Ohne Titel, 2013

Aus der Einzelausstellung: Fünf Minuten oder so.@ Gold+Beton
(Kanaldeckel, Bitumen-Dachbahn,
Holz, Wasserpumpe, Rollen)
80 x 110 x 100 cm

Das Objekt aus der Ausstellung “Fünf Minuten oder so.” trägt selbst keinen Titel. Es präsentiert sich vielmehr als Skizze, im Sinne eines beweglichen und daher beliebig zu versetzenden Bestandteils. Die Arbeit erscheint vielleicht wie ein Teilstück einer real existierenden Konstruktion. Der gedankliche Prozess über das Einsetzen des Gegenstandes in einen realen Kontext vergegenwärtigt sich. Namenlose und undefinierte „tools“ und „Passstücke“ erscheinen in unserem täglichen Umgang mit Gegenständen und schaffen es somit auch, wie Unbekannte oder Leerstellen, in unserer Sprache einzudringen.
Das Geräusch von sprudelndem Wasser ist wahrnehmbar. Im Inneren der Arbeit wird Wasser in Bewegung gepumpt.
Die Arbeit ist als Kommentar zu verstehen. Sie bildet nichts Zwingendes und Unausweichliches.

 

objekt objekt objekt

objekt